Competence Center Schmuck & Uhren
Competence Center Schmuck & Uhren
Versicherungen für die Schmuck- & Uhren-Branche

Im Competence Center Schmuck & Uhren der SCHUNCK GROUP analysieren Fach- und Versicherungsexperten seit mehreren Jahrzehnten die gewerblichen Risiken der Schmuck- und Uhren-Branche und entwickeln in Kooperation mit Experten und Kunden spezielle Versicherungslösungen.
Diese Versicherungslösungen sind erhältlich für den Schmuck und Uhren-Einzelhandel (Goldschmieden mit Werkstattanbindung, Juweliere, Uhrmacher mit Werkstattanbindung, Schmuck- und Uhrenfachgeschäfte, Bijouteriewarenhandel) sowie den Schmuck- und Uhren-Großhandel (Uhrenhersteller, Edelsteinhändler, Edelmetallhändler, Reiselagervertreter, Messebeschicker).
 

Wie sieht die typische Risikosituation der Schmuck & Uhrenbranche aus?

Steigende Goldpreise machen den Diebstahl von Schmucksachen insbesondere für organisierte Banden immer „interessanter“. Daher steigt die Zahl von Einbrüchen und Diebstählen hoher Schmuckbestände. Auch die Anzahl von Raubüberfällen und Trickdiebstählen nimmt in diesem Segment zu.
 

Wie sehen typische Schadenbeispiele in der Schmuck & Uhrenbranche aus?

Einbruchdiebstahl
Trotz des Vorhandenseins von massiven Pollern vor dem Ladengeschäft eines Juweliers wird durch einen Baumstamm der auf Telefonbücher aufgebockt ist und durch einen Geländewagen „angestoßen“ wird, die Schaufensterscheibe durchbrochen. Die Täter steigen darüber in das Ladengeschäft ein. Bis die Polizei eintrifft sind diese mit der Beute im sechsstelligen Eurobereich über alle Berge. Hierbei handelt es sich um einen sogenannten Einbruchdiebstahlschaden (Handelsware & Glasbruch). Betroffen sind auch die Bereiche Elektronik (Reparatur der beschädigten Bauteile der Einbruchmeldeanlage)und Betriebseinrichtung (Vitrinen und Schubladen wurden aufgebrochen).

Trickdiebstahl/einfacher Diebstahl

Während der Verkaufsverhandlung entwendet ein Kunde zwei hochwertige Platinketten. Beide anwesenden Verkäufer können sich nicht erklären, wie der Kunde sie überlisten konnte.
 

Welche Lösungen bietet das Competence Center Schmuck & Uhren?

Die Universalpolice Schmuck & Uhren der SCHUNCK GROUP ist eine modular aufgebaute Versicherungspolice. Alle Risiken sind in einem Vertrag zusammengefasst, wodurch sich eine besonders günstige Prämie ergibt. Alternativ lassen sich die Bausteine beliebig kombinieren und so auf die individuellen Risiken jedes Unternehmens der Schmuck- und Uhrenbranche abstimmen.

Durch die Festlegung von Höchsthaftungssummen ist die Gefahr der Unterversicherung weitgehend ausgeschlossen. Es wird eine Festprämie unter Berücksichtigung der Lagerhaltung berechnet.

Während der Lagerung besteht Versicherungsschutz für Schäden durch Feuer, Einbruchdiebstahl, Leitungswasser, einfachen Diebstahl (Trickdiebstahl), Beraubung, Vandalismus, Sturm und Hagel. Mitversichert sind Bargeld, Schecks und Wechsel.
Die Transportdeckung erstreckt sich auf alle einschlägigen Gefahren während der Beförderung der Ware per Bahn, Post, Spediteure, Zustelldienste sowie betriebseigene Kraftfahrzeuge und Boten innerhalb Deutschlands sowie der EU und der Schweiz.
Weiterhin gilt Deckung für Reiseläger sowie für Messen und Ausstellungen.

Der Versicherungsschutz kann erweitert werden auf:

  • Betriebs- und Geschäftseinrichtung
  • Betriebsunterbrechung
  • Haftpflicht
  • Verglasungen
  • Elektronische Einrichtungen
 
Ihr Ansprechpartner im Competence Center Schmuck & Uhren:

Markus Mühlhausen
Telefon +49 (0) 69 271005-145
CCPL@schunck.de